Auftrags-Center » Statistik

ID #1142

Wie funktioniert die Intrastat-Meldung in MKS Goliath.

Voraussetzung und wichtige Informationen zur Intrastat-Meldung über MKS Goliath.
1. Die entsprechende Lizenz muss freigeschaltet werden
2. Die Intrastatnummer im Artikelstamm muss hinter dem Artikel liegen
3. Die Ländertabelle in den Allgemeinen Daten muss mit den korrekten IDs (Länderkürzeln) hinterlegt sein.
   Folgendes soll berücksichtigt werden: wenn die IDs bei den Debitoren falsch hinterlegt waren, diese für den zu übergebenden Zeitraum noch von einem MKS Mitarbeiter über die Tabelle.Feld RE_KOPF.re_land | GU_KOPF.re_land geupdated werden.

4. Wichtig! Die Intrastat-Meldung muss bis zum 10. des Folgemonats an das Statistische Bundesamt übermittelt werden.

Unter dem Punkt Kunden-Auswertungen findet man die Funktion "Intrastat-Meldung"

Wenn man diese Funktion anklickt, erscheint folgender Dialog:

Intrastat-Meldung

Bearbeitung der Intrastat-Optionen
Hier wählt man den gewünschten Zeitraum der Übergabe.

Vorher muss man jedoch unter Einstellungen die für das Unternehmen entsprechende Einstellungen einmalig konfigurieren.
Die Maske "Intrastat-Einstellungen" sieht wie folgt aus:

Konfigurationsoptionen der Intrastat-Meldung
Konfigurationsoptionen der Intrastat-Meldung

Für die erste Übergabe/Einlesen im IDEV-Portal des Statistischen Bundesamt müssen die Inhalte in den Felder Materialnummer (Versand) (TESTVER) und in Materialnummer (Eingang) (TESTEIN) bestehen bleiben.
Die Materialnummer wird, nachdem der Vorgang korrekt vom Statistischen Bundesamt eingelesen werden konnte, Ihrem Unternehmen mitgeteilt. Diese Nummer bleibt zukünftig immer konstant und ist fest Ihrem Unternehmen zugewiesen.

Nun kann man mit "Speichern" zur vorherigen Maske zurückkehren und dort den gesamten Vorgang exportieren.

Nachdem man den Schalter "Exportieren" geklickt hat, erscheint eine Tabelle mit allen debitorseitigen Datensätzen, welche an das Statistische Bundesamt übergeben werden. Man könnte diese noch bearbeiten bzw. mit "STRG+W" speichern.

Nun erscheint die Maske, um das Zielverzeichnis, in welches man die TESTVER.asc und die TESTEIN.asc abspeichern möchte auszuwählen. In diesem Beispiel speichern wir diese unter Laufwerk C:

Auswahl des Zielverzeichnis

Nun folgt die Tabelle der kreditorenseitigen Datensätzen, welche ebenfalls noch bearbeitet werden kann oder mit "STRG+W" gespeichert wird.

Jetzt beinden sich zwei Dateien im Zielverzeichnis mit dem Namen
- TESTVER.asc
- TESTEIN.asc


Diese werden jetzt im Portal des Statistischen Bundesamt - www-idev.destatis.de/idev - hochgeladen.

Die Zugangsdaten erhält man direkt vom Statistischen Bundesamt oder man hat diese schon, da man bereits manuell die Eintragungen durchgeführt hat.

Nach dem Login hat man die Auswahl der Übermittlung:

-> Intrahandel Bericht
-> Intrahandel Dateimeldung
-> Intrahandel Formularmeldung
-> Intrahandel Formularmeldung für Drittanmelder

Wir benötigen die Dateimeldung!
Jetzt wählt man noch das Jahr und kommt zu folgender Maske in welcher man die Datei(en) an das Statistische Bundesamt übermittelt.

Zuerst wählt man die Datei TESTVER.asc mit dem Button "Druchsuchen", geht dann oben rechts auf Senden/Zurücksetzen. In der darauffolgenden Maske auf "Senden".

Dasselbe nun für die Datei TESTEIN.asc.

Damit ist die Dateimeldung erfolgt.

Die Daten werden jetzt vom Statistischen Bundesamt geprüft und man wird schriftlich über das Mitteilungsergebnis benachrichtigt. Außerdem erhält man automatisch die zukünftige Materialnummer für den Versand und dem Eingang der pflichtigen Waren. Diese Nummer bleibt für alle nächsten Dateiübermittlungen konstant und muss nun abschließend nur noch einmal in den Konfigurationen eingetragen werden.

Schlusskonfiguration

Letzte Änderung des Artikels: 2010-11-12 08:34
Autor: Toni Koehler
Revision: 1.5

Artikel ausdrucken Artikel weiterempfehlen
War dieser Artikel hilfreich?

Durchschnittliche Bewertung: 3 (4 Abstimmungen)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll

Kommentieren nicht möglich