Sonstiges

ID #1043

Unter welchen Umständen werden innerhalb von DTA-Exporten Beträge gesplittet ?

Anwendungsbeispiel:

Es werden von einem Kunden 20 offene Posten eingezogen. Im MKS Goliath werden diese mit der Summe 4.599,25 EUR angezeigt.
Im DTA-Export erscheinen dann plötzlich zwei Abbuchungen, eine zu 4443,88 EUR und eine zu 155,37 EUR.

Antwort:

Die Spezifikationen der DTA Datei sind von den Bankinstituten festgelegt.
Es dürfen maximal 13 Erweiterungen á 27 Zeichen gesendet werden. Das ist der Hintergrund für diese Splittung.
Das Zusammenführen der Belege muss berücksichtigen, dass die Gesamtsumme NICHT negativ wird.
Deshalb existiert eine Routine in Goliath, welche diese Anforderungen erfüllt und die Reihenfolge festlegt.

Letzte Änderung des Artikels: 2010-02-19 12:15
Autor: Alexander Schaal
Revision: 1.0

Artikel ausdrucken Artikel weiterempfehlen
War dieser Artikel hilfreich?

Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll

Kommentieren nicht möglich