Sonstiges

ID #1003

Wie führt man eine Reindizierung der Datenbank aus und warum läuft der Reindex nicht durch? Was bedeutet Reindizierung einer Datenbank?

Wie führt man eine Reindizierung der Datenbank aus?

Es gibt 2 Möglichkeiten eine Reindizierung der Datenbank durchzuführen:

  1. Im MKS-Goliath Verzeichnis führt man manuell die „reindex.exe“ aus.
  2. Man kann die Reindizierung automatisch durch die „geplanten Tasks“ in der Windows Systemsteuerung ausführen lassen. Dabei ist darauf zu achten, dass keine Goliath Anwendung den Reindex  blockiert, d.h. im Taskmanager/Taskloader müssen alle Anwendungen (auch Datenbanken) geschlossen sein und alle Benutzer müssen sich bei Goliath abgemeldet haben. Nur so kann gewährleistet werden, dass ein Reindex reibungslos durchläuft.

Es gibt noch einen Zusatzbefehl (autopack), welcher es ermöglicht, dass alle Goliath Applikationen geschlossen werden können. Beim Reindex werden mit Hilfe dieses Zusatzbefehls alle Einträge der Tabellen, die mit einer Löschmarkierung versehen sind gelöscht, damit Speicherplatz frei wird und der Reindex beginnt.

Was bedeutet Reindizierung einer Datenbank?

Allgemein zum Thema Reindex kann gesagt werden, dass eine Reorganisation von allen Tabellen durchgeführt wird und somit eine Datenbankintegrität gewährleistet wird. Man führt eine Reindizierung durch, nachdem eine Datensicherung gelaufen ist und kein Benutzer mehr mit Goliath arbeitet (automatisch gestartet durch die „geplanten Tasks“).

Letzte Änderung des Artikels: 2010-02-25 10:48
Autor: alexander schaal
Revision: 1.1

Artikel ausdrucken Artikel weiterempfehlen
War dieser Artikel hilfreich?

Durchschnittliche Bewertung: 1 (1 Abstimung)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll

Kommentieren nicht möglich